ACHTUNG ABGESAGT: Die Revolution in Nordsyrien und die Wiederentdeckung eines kämpferischen Internationalismus

Achtung: Die für den 22. April geplante Vortragsveranstaltung „Die Revolution in Nordsyrien“ muss krankheitsbedingt leider ausfallen!
Mit Bedauern undEntschuldigung,
Eure AKK


Am Sonntag, den 22. April 2018 um 17 Uhr im Klapperfeld werden Genoss*innen vom Lower Class Magazine zu den Entwicklungen in Rojava vortragen. Eine Veranstaltung im Rahmen der Reihe „Klasse – Macht – Kampf“.

Spätestens seit der Schlacht um Kobanê ist die demokratische Selbstverwaltung in den kurdischen Gebieten Nordsyriens, besser bekannt unter dem Namen Rojava, ein wichtiger Bezugspunktinternationaler Solidarität für die hiesige Linke. Das auf einem weit verzweigten System von Kommunen, Räten und Kooperativen errichtete demokratische System dort, führte auch in den deutschen Debatten zu einer Rückbesinnung auf rätedemokratische Traditionen der Arbeiter*innenbewegung.

Im Februar 2017 reisten mehrere Redakteure der linksradikalen Online-Zeitschrift Lower Cass Magazine nach Syrien; sie werden von ihren Eindrücken und Erfahrungen aus Syrien hier berichten und diskutieren, was sich daraus an Anknüpfungspunkten für die hiesige Linke mitnehmen lässt.