Archiv für November 2014

Für bundesweite Solidarität mit den Streiks bei Amazon!

// Aufruf des “Netzwerks Streiksolidarität” zur bundesweiten Solidarität mit den Streiks bei Amazon //

Am Wochenende vom 14. bis 16. November 2014 konstituierte sich in Frankfurt/Main ein bundesweites “Netzwerk Streiksolidarität”. Dieses Treffen, einberufen vom Streiksoli-Bündnis Leipzig, welches seit 2013 für Solidarität mit den Streiks bei Amazon kämpft, führte verschiedene Komitees, Gruppen und Einzelpersonen aus linken und gewerkschaftlichen Zusammenhängen zusammen, die in den letzten Jahren zudem Kämpfe im Berliner und Frankfurter Einzelhandel, im Frankfurter Sozialarbeitsbereich, an der Berliner Charité, beim Neupack-Streik in Hamburg u.v.m. unterstützt haben.

Das “Netzwerk Streiksolidarität” baut somit auf die Welle von Solidaritätskomitees auf, die sich in den letzten Jahren immer häufiger rund um soziale Kämpfe, Arbeitskämpfe und Streiks – gerade in prekären Sektoren – gegründet haben, und will sie auf eine bundesweite Stufe heben: sowohl die Soli-Arbeit als auch die Streiks selbst. So war unübersehbar, dass es im Rahmen des Kampfes gegen die direkten und indirekten Auswirkungen der Weltwirtschaftskrise hierzulande in den letzten Jahren verstärkt zu Arbeitskämpfen, aber eben auch zu einer neuen Hinwendung der (radikalen) Linken zu dieser Art von Klassenauseinandersetzungen gekommen ist.
Das Netzwerktreffen diente daher sowohl einem wertvollen Erfahrungsaustausch über zentrale Fragen der Solidaritätsarbeit – wie der unbedingten Positionierung für die Interessen der aktiven Streikenden und Fragen des Streikrechts für alle und der Demokratisierung von Streiks – als auch der Koordinierung und Planung gemeinsamer Aktionen für die Klassenkämpfe der nächsten Zeit. (mehr…)

29.11./06.12.14 – Antinationaler Aufruf zu den Demonstrationen gegen das PKK-Verbot!


If worst comes to worst…

Die Anzeichen sind unübersehbar: Der „Islamische Staat“ führt einen Terrorfeldzug in Syrien und im Irak und wirbt Anhänger in deutschen Städten. Geopolitische Konflikte brechen nicht nur in der Ukraine auf, zugleich werden die Konflikte im Nahen Osten als Anlass für antisemitische Ausschreitungen und Anschläge in Europa genutzt. Es gibt ein Anwachsen des kulturellen Rassismus in den angeblichen Zentren von Demokratie und Freiheit während das deutsche Spardiktat munter weiter die sozialen Grundlagen der europäischen Gesellschaften auszehrt. Wo hin man auch schaut – die kapitalistische Welt scheint langsam aber sicher aus den Fugen zu geraten. Währenddessen verhindert die Logik von Staat, Nation und Kapital aber nötige Hilfe und mögliche Lösungen, weil sich in der Weltmarktkonkurrenz doch jeder selbst der Nächste, Menschenrechte im Zweifel nur störendes Beiwerk und die Feinde von heute schon morgen wieder nützliche Idioten sind.
(mehr…)

„Solidarität gegen Repression“ – Antifa-Kundgebung am 14.11. in Frankfurt!

Solidarität gegen Repression

Gegen Nazis, Alltagsrassismus und die Kriminalisierung
von antifaschistischem Engagement!

soligegenrepression
Am 1. Mai 2013 ist es tausenden Antifaschist*innen gelungen, eine NPD-Kundge­bung am Frankfurter Ostbahnhof zu verhindern. Dies war möglich, weil wir den Nazis in einem breiten Bündnis durch die Blockade von Straßen und Gleisen alle Zufahrtswege nach Frankfurt versperrt haben.

Doch die Blockadeaktionen, die in Medien und Stadtpolitik vielfach als „Erfolg des demokratischen Frankfurts gegen Nazis“ gefeiert wurden, waren für viele Akti­vist*innen mit erheblichen Repressalien verbunden. Etwa tausend Gleisblockierer*innen wurden von der Polizei eingekesselt, gewaltsam geräumt und viele verletzt. (mehr…)